Programm

Wissenschaftliches Programm

Tag 1

14. Juni 2024

Tag 2

15. Juni 2024

Tag 1

Freitag, 14. Juni 2024

14:00-14:05

Kongresseröffnung

M. Lichtenberg (Arnsberg); G. Torsello (Münster); K. Stavroulakis (München); M. Steinbauer (Regensburg); T. Zeller (Bad Krozingen)

14:05-16:15

SESSION I: Herausforderungen im Alltag des Gefäßmediziners

Vorsitz: K. Stavroulakis (München); C. Rammos (Essen); C. Erbel (Heidelberg)

14:05-14:15

Diagnostische Fallstricke beim Diabetischen Fußsyndrom

(C. Espinola-Klein, Mainz)

14:15-14:25

Dyslipoproteinämie – Wie können wir die Zielwerte flächendeckend errreichen?

(P. Klein-Weigel, Potsdam)

14:25-14:35

Gefäßsport in der Umsetzung – Gibt es Fortschritte?

(C. Behrendt, Hamburg)

14:35-14:45

Best CLI – Basil 2 Studien – Was haben wir gelernt?

(K. Stavroulakis, München)

14:45-14:55

Vaskulitiden – Wissen für den Alltag in Abgrenzung zur CLTI

(M. Czihal, München)

14:55-15:05

Antithrombotisches Regim nach peripheren Interventionen

(O. Schlager, Wien)

15:05-15:15

pAVK Leitlinienadhärenz im Alltag: Wunsch oder Realität?

(C. Rammos, Essen)

15:15-15:25

Endovaskuläre CLTI Prozeduren in Deutschland – Update vom Reccord Register

(N. Malyar, Münster)

15:25-15:35

Interdisziplinäre Zusammenarbeit im CLTI Alltag

(M. Steinbauer, Regensburg)

15:35-16:00

Live Case / Recorded Case

(N.N.)

16:00-16:15

Diskussion

16:15-16:20 Pause
16:35-16:45

Keynote Lecture:
Der Diabetische Patient – endovaskuläre Herausforderungen

(E. Blessing, Hamburg)

Mit freundlicher Unterstützung von Abbott Medical GmbH

16:20-18:05

SESSION II: Aktuelle endovaskuläre und operative Therapieoptionen und operative Therapieoptionen – Thrombektomie

Vorsitz: G. Korosoglou (Weinheim); M. Steinbauer (Regensburg); M. Brodmann (Graz, Österreich); C. Behrendt (Hamburg)

16:20-16:30

Leitlinien akute Extremitätenischämie

(E. Blessing, Hamburg)

16:30-16:40

Atherothrombektomie – Indikationen und Evidenz

(T. Zeller, Bad Krozingen)

16:40-16:50

Hydrodynamische Thrombektomie: Indikationen und Evidenz

(R. Langhoff, Berlin)

16:50-17:00

Computergestütze Vakuum Thrombektomie

(M. Lichtenberg, Arnsberg)

17:00-17:10

Pharmakomechanische Thrombektomie: Indikationen und Evidenz

(K. Stavroulakis, München)

17:10-17:20

Peripheral embolisation prevention – Protexa Device

(P. Schneider, San Francisco, USA)

17:20-17:30

Indikationen zur offenen Behandlung der akuten Extremitätenischämie

(M. Steinbauer, Regensburg))

17:30-17:40

N.N.

(N.N.)

17:40-17:50

Recorded Case

(M. Lichtenberg, Arnsberg)

17:50-18:05

Diskussion

18:05-18:10 Pause
18:10-20:05

SESSION III: Läsionspräparation

Vorsitz: G. Torsello (Münster); T. Zeller (Bad Krozingen); R. Langhoff (Berlin); U. Werra (Köln)

18:10-18:20

Temporärer Stent als Therapieoption

(M. Brodmann, Graz, Österreich)

18:20-18:30

Rotationsatherektomie im gelenknahen Bereich

(G. Korosoglou, Weinheim)

18:30-18:40

Direktionale Atherektomie: PESTO Studie Update

(T. Böhme, Bad Krozingen)

18:40-18:50

OCT-Atherektomie: Update BTK Intervention

(A. Schwindt, Münster)

18:50-19:00

Ergebnisse einer multizentrischen prospektiven Evaluation und
Materialuntersuchung bei iliakalen und peripheren Rotationsatherothrombektomien

(J. Teßarek, Lingen))

19:00-19:10

Recorded Case

(N.N.)

19:10-19:20

Endovaskuläre laser-gestützte Lithotripsie

(M. Brodmann, Graz, Österreich)

19:20-19:30

RECOIL Studie: Serration Angioplastie vs. Standard Ballon Angioplastie

(M. Lichtenberg, Arnsberg)

19:30-19:40

CardioFlow Atherectomy

(J. Mustapha, Grand Rapids, USA)

19:40-19:50

Flex Vessel Prep System

(M. Lichtenberg, Arnsberg)

19:50-20:05

Diskussion

20:05-20:10 Pause
20:10-21:25

SESSION IV: Neue Diagnostik und Therapieverfahren

Vorsitz: D. Böckler (Heidelberg); E. Blessing (Hamburg); M. Lichtenberg (Arnsberg)

20:10-20:20

Digital Variance Angiography – X ray reduction, less contrast

(F. Fanelli, Florenz, Italien)

20:20-20:30

IVUS gestützte Revaskularisation – Ökonomisch und effizient

(K. Stavroulakis, Arnsberg)

20:30-20:40

Robotic teleoperated system for endovascular interventions

(T. Baltrunas, Litauen)

20:40-20:50

IVUS vs. Angiographie bei Stentversorgung aorto-iliakaler Stenosen

(J. Teßarek, Lingen)

20:50-21:00

Venöse Arterialisation – Devices Generation 2.0

(A. Schwindt, Münster)

21:00-21:10

Hybrid und offene Tiefevenenarterialisierung: How to do it

(M. Steinbauer, Regensburg)

21:10-21:25

Diskussion

21:25-21:30

Verabschiedung

(M. Lichtenberg, Arnsberg)

Ende Tag 1

Tag 2

Samstag, 15. Juni 2024

08:30-08:35

Kongresseröffnung

M. Lichtenberg (Arnsberg); G. Torsello (Münster); K. Stavroulakis (München); T. Zeller (Bad Krozingen)

08:35-10:40

SESSION V: Neue Daten – Neue Evidenz

Vorsitz: K. Donas (Langen); G. Grözinger (Tübingen); T. Bisdas (Athen, Griechenland); G. Korosoglou (Weinheim)

08:35-08:45

SirPAD RCT (Concept Medical)

(S. Barco, Zürich, Schweiz)

08:45-08:55

Künstliche Intelligenz für Gefäßeingriffe

(D. Böckler, Heidelberg)

08:55-09:05

Soundbite Technologie zur CTO Behandlung

(M. Brodmann, Graz, Österreich)

09:05-09:15

Micro Stent – Indikation und Evidenz

(M. Lichtenberg, Arnsberg)

09:15-09:25

Femoropoplitealer Revaskularisationsalgorythmus – Konsensusmanuskript

(G. Korosoglou, Weinheim)

09:25-09:35

Selution Sirolimus Drug eluting Technologie

(C. Rammos, Essen)

09:35-09:45

Bioresorbierbare Stent-Technologie – Up to date

(M. Brodmann, Graz, Österreich)

09:45-09:55

Swirling flow Stent-Technologie

(M. Piorkowski, Frankfurt)

09:55-10:05

Revaskularisation bei Claudicatio: Notwendig oder gefährlich?

(N. Malyar, Münster)

10:05-10:15

Recorded Case

(M. Lichtenberg, Arnsberg)

10:15-10:25

PRIZER: Multicenter study with Renzan TM stent for endovascular intervention

(N.N.)

10:25-10:40

Diskussion

10:40-10:45 Pause
10:45-12:30

SESSION VI: Offene Sitzung

Vorsitz: K. Stavroulakis (München); U. Rother (Erlangen); F. Adili (Darmstadt)

10:45-10:55

Die Bedeutung der Revaskularisationsgeschwindigkeit bei CLTI: Was wissen wir, was wissen wir nicht?

(C. Behrendt, Hamburg)

10:55-11:05

Haben wir IA evidenzbasierte Informationen zur chirurgischen Behandlung der A. femoralis communis?

(C. Hoffmann-Wieker, Heidelberg)

11:05-11:15

Einsatz von modernen Prothesen in der cruralen Bypass Chirurgie – Mehr als nur ein bail out?

(U. Werra, Köln)

11:15-11:25

Intraoperative Angiografie oder Flussmessungen während einer Bypassanlage?

(U. Rother, Erlangen)

11:25-11:35

Welche Erwartungen habe ich hinsichtlich der Ausbildung neuer Kollegen im Bereich der offenen Bypass-Chirurgie?

(P. Doukas, Aachen)

11:35-11:45

Fem-Gabel Endarterektomie: Wie kann man Komplikationen vermeiden?

(D. Branzan, München)

11:45-11:55

Sind Vitamin-K-Antagonisten nach einer Venenbypassanlage indiziert?

(K. Stavroulakis, Arnsberg)

11:55-12:05

Einfluss der Krankenhausreform auf die chirurgische Behandlung der kritischen Ischämie

(F. Adili, Darmstadt)

12:05-12:15

How do we explain the increased mortality in the BASIL II trial after bypass grafting?

(A. Saratzis, Leicester)

12:15-12:30

Diskussion

12:30-12:45 Pause
12:45-13:50

SESSION VII: Was haben wir gelernt…

Vorsitz: N. Malyar (Münster); K. Donas (Langen); D. Branzan (München); C. Rammos (Essen)

12:45-12:55

Warum musste die Paclitaxel Diskussion scheitern?

(T. Zeller, Bad Krozingen)

12:55-13:05

Endovaskuläre oder chirurgische Behandlung der Profundastenose?
Ergebnisse einer Multicenter Studie

(G. Torsello, Münster)

13:05-13:15

Ergebnisse der prospektiven GermanVasc-Kohortenstudie

(C. Behrendt, Hamburg)

13:15-13:25

Limus vs. Pacliatxel: Haben wir schon eine Antwort vor allem BTK?

(M. Brodmann, Graz, Österreich)

13:25-13:35

Atherektomie und DCB Angioplastie: Welche Evidenz gibt es?

(G. Grözinger, Tübingen)

13:35-13:50

Diskussion

13:50-13:55 Pause
13:55-14:55

SESSION VIII: CLI Global @ CLI 2024

Vorsitz: T. Zeller (Bad Krozingen); J. Mustapha (Grand Rapids, USA); J. van den Berg (Lugano, Schweiz)

13:55-14:10

Pattern of wound infection in CLTI patients undergoing endovascular treatment and the impact on amputation rate

(J. Salm, Bad Krozingen)

14:10-14:25

Local lysis of thrombotic arterial occlusions – clinical results and complications to be considered

(T. Böhme, Bad Krozingen)

14:25-14:40

Endo as a bridge to surgery or vice versa (creating outflow for pedal bypass)

(D. van den Heuvel, Nieuwegein, Niederlande)

14:40-14:55

Interims analysis of the Microstent Heal registry and first pedal experiences

(M. Brodmann, Graz, Österreich)

14:55-15:00 Pause
15:00-17:15

SESSION IX: Up to date in Studien

Vorsitz: M. Lichtenberg (Arnsberg); K. Stavroulakis (Arnsberg); E. Blessing (Hamburg); G. Torsello (Münster)

15:00-15:10

Bycross Atherektomie: Interim Analyse des nationalen Registers

(R. Kolvenbach, Düsseldorf)

15:10-15:20

BIOPACT RCT Studie

(N.N.)

15:20-15:30

Revaskularisation vor Amputation – Wie sieht es in Deutschland aus?

(N. Malyar, Münster)

15:30-15:40

Recorded Case

(N.N.)

15:40-15:50

DEEPER LIMUS Studie

(M. Brodmann, Graz, Österreich)

15:50-16:00

Success PTA Register: Interim Analyse

(M. Lichtenberg, Arnsberg)

16:00-16:10

There is no SFA/pop lesion which can‘t be crossed: All the tips and tricks

(L. Patrone, London, England)

16:10-16:20

Life BTK Studie

(M. Brodmann, Graz, Österreich)

16:20-16:30

Reality Studie

(T. Zeller, Bad Krozingen)

16:30-16:40

Indikation zur retrograden Verwendung von Re-entry Devices

(E. Blessing, Hamburg)

16:40-16:50

Oscar all in one Device

(G. Grözinger, Tübingen)

16:50-17:00

Endovaskuläre Behandlung poplitealer Verschlussprozesse

(T. Böhme, Bad Krozingen)

17:00-17:15

Diskussion

17:15-17:20

Verabschiedung

(M. Lichtenberg, Arnsberg)

   
Ende Tag 2

Die wissenschaftlichen Leitenden und Referierenden bestätigen die Produktneutralität des Programms und
der Vorträge. Eventuelle Interessenskonflikte werden bei der Veranstaltung bekanntgegeben.

INFOS

CLI.KONGRESS 2024
Nationaler interdisziplinärer Kongress zur kritischen Extremitätenischämie
14.-15. Juni 2024

KONGRESS ORGANISATION

wikonect GmbH
Hagenauer Straße 53
65203 Wiesbaden
www.wikonect.de

PROJEKTMANAGEMENT

Christina Wittlich

TEILNEHMERMANAGEMENT

cli@wikonect.de